Betriebsübernahme
fotodesign jegg / Fotolia.com

Chancen & Risiken

Eine eigene Existenz durch Betriebsübernahme

In den nächsten Jahren steht in zahlreichen Betrieben die Übergabe des Betriebes an. Für Handwerksmeisterinnen und -meister eine gute Gelegenheit, durch die Übernahme eines Betriebes eine eigene Existenz aufbauen zu können. Grundsätzlich gilt: Je früher die Betriebsnachfolge geplant wird, desto besser können Gestaltungsmöglichkeiten genutzt werden und desto größer sind die Chancen, die Nachfolge für alle Beteiligten optimal zu realisieren. Ein großer Zeitdruck hingegen birgt das Risiko, dass die Beteiligten wichtige Punkte übersehen oder Fehler machen.

Wie finde ich einen Betrieb zur Übernahme?

Die Betriebsbörse der Handwerkskammer Koblenz unterstützt Unternehmer bei der Nachfolgersuche und hilft Existenzgründern bei der Suche nach einem geeigneten Betrieb.

Chancen einer Betriebsübernahme

Die Übernahme eines bestehenden Betriebs kann den Start in die Selbstständigkeit erleichtern. Know-how, Mitarbeiter, Kundenstamm, Maschinen und vieles andere sind bereits vorhanden und müssen nicht erst aufgebaut werden. Wer allerdings glaubt, dass er sich in ein „gemachtes Nest“ setzen und mit kleinem Aufwand und geringem Risiko das fortführen kann, was der Übergeber aufgebaut hat, täuscht sich. Die Übernahmekriterien sollten detailliert betrachtet werden. Und ganz wichtig, spielen auch emotionale Aspekte sowohl für den Übergeber als auch für den Übernehmer eine große Rolle – die „Chemie muss stimmen“.

Risiken einer Betriebsübernahme

Mit einer Betriebsübernahme sind u.a. auch finanzielle Risiken verbunden. Die Haftung für Verbindlichkeiten und Gewährleistungsansprüche können evtl. auf den Nachfolger übergehen, dies ist jedoch von der Rechtsform abhängig. Prüfen Sie daher vor einer Übernahme, ob das Produkt- und Leistungsprogramm, der Standort, die maschinelle Ausstattung, die Mitarbeiter und die Betriebsstruktur mit Ihren Vorstellungen konform geht. Nicht zuletzt muss auch der Übernahmepreis für den Betrieb stimmen.

Über alles, was es bei einer Übernahme zu bedenken gilt, informieren Sie die Broschüren „Existenzgründung im Handwerk“ und „Betriebsübergabe im Handwerk“, die sowohl für Übergeber als auch für Übernehmer wichtige Tipps bereithalten.

Nutzen Sie die Erfahrung und die Kompetenz unserer betriebswirtschaftlichen Beratung und setzen Sie sich mit uns in Verbindung, Tel. 0261 398-251, beratung@hwk-koblenz.de um ein persönliches, kostenfreies Beratungsgespräch zu vereinbaren.

Vom Übernehmer zum Unternehmer



Die Übernahme eines bestehenden Unternehmens bietet viele Vorteile und Chancen, steckt aber auch voller Herausforderungen. Als Übernehmer geht es zu Beginn vor allem darum, das übernommene Unternehmen weiter zu führen und seinen Bestand zu sichern. Bald jedoch müssen Sie vom verantwortungsvollen Übernehmer zum innovativen, gestaltenden und vorausschauenden Unternehmer werden, der den Betrieb weiterentwickelt und in eine erfolgreiche Zukunft führt. Eine Garantie für den Erfolg Ihres Betriebs kann Ihnen natürlich niemand geben. Um sich am Markt behaupten zu können, müssen Sie auf entscheidende Erfolgsfaktoren setzen und sich Gedanken über Ihre zukünftige Strategie machen.

Zur Vorbereitung einer erfolgreichen Betriebsübernahme ist auch die Erstellung eines Businessplans unerlässlich.


Bundesministerium für Wirtschaft
BMWI



Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Die Nachfolgewerkstatt

Vorbereitung und Unterstützung bei der Nachfolge im Handwerk



Die Angebote der Nachfolgewerkstatt richten sich an übergabeinteressierte Inhaber und übernahmeinteressierte Nachfolgende gleichermaßen. Für eine erfolgreiche Betriebsübergabe braucht es gezielte Informationen und gute Vorbereitungen. Diesen Prozess unterstützt die Nachfolgewerkstatt mit verschiedenen Werkzeugen.



Nachfolgewerkstatt
HwK Koblenz

Das frühzeitige Auseinandersetzen mit dem strategisch wichtigen Thema Nachfolge ist für den Übergeber von großer Bedeutung. Bei den Nachfolgern sind Information, Unterstützung und vor allem Motivation wichtige Faktoren. Das Interesse an einer Übernahme zu steigern ist Schwerpunkt des Projekts, denn in den nächsten Jahren stehen über 4.000 Handwerksbetriebe im Kammerbezirk zur Übergabe an. Dieser Herausforderung stellt sich die Handwerkskammer Koblenz mit der Initiierung der Nachfolgewerkstatt. Ein durch das BMWi im Rahmen der Initiative „Unternehmensnachfolge – Aus der Praxis für die Praxis“ gefördertes Projekt.



Neben der Ansprache und Sensibilisierung verschiedener Zielgruppen für das Thema Nachfolge, unterstützt die Nachfolgewerkstatt mit neuen Service- und Informationsangeboten. Neue Veranstaltungsformate, Pressearbeit, WebSeminare, Präsenz in den Sozialen Medien sowie die Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern verschaffen dem Thema „Nachfolge im Handwerk“ mehr Aufmerksamkeit. Immer mit dem Ziel, erfolgreiche Übergaben zu initiieren und möglich zu machen. Die persönliche Begleitung und konkrete Unterstützung (z.B. Businessplan, Unternehmensbewertung, Rechtsberatung oder Mediation) wird weiterhin durch die Betriebsberatung kostenfrei angeboten.

Die Website der Nachfolgewerkstatt bietet neben allen relevanten Informationen zum Download die Möglichkeit einen individuellen Nachfolge-Fahrplan mit Checklisten oder auch ein detailliertes Exposé des zu übergebenden Betriebs zu erstellen. Die Möglichkeiten der Suche nach dem passenden Nachfolger bzw. Betrieb wird über verschiedene Plattformen unterstützt.

Bundesministerium für Wirtschaft
BMWI







Sekretariat Beratung und Wirtschaftsförderung