Foto: unclelkt, Pixabay

Foto: unclelkt, Pixabay

Letzte Hilfe Kurs

Grundkenntnisse in der Begleitung von sterbenden Angehörigen

01.06.2018

Eine junge Mutter verunglückt bei einem Verkehrsunfall tödlich, ein hochbetagter Vater stirbt nach langer Bettlägerigkeit, beim Juniorchef wird eine unheilbare Krankheit diagnostiziert. So oder so ähnlich ereignet es sich tausendfach im Jahr.

In Deutschland sterben jährlich rund 800.000 Menschen. Wenn jeder Tod nur 10 Personen im persönlichen Umfeld betrifft, werden pro Jahr rund 10 Prozent der Bevölkerung direkt mit Tod und Trauer konfrontiert. Bei dieser Berechnung ist die Arbeitswelt, die Auswirkungen auf die Mitarbeiter in einem Betrieb noch nicht berücksichtigt. Hinzu kommen noch die Belastungen von schwerer Krankheit und Pflege für Angehörige, die immer häufiger gleichzeitig auch Arbeitnehmer sind.

In diesen schwierigen Lebensphasen sind der Beistand und die Unterstützung des Betriebs, der Chefs und der Kollegen besonders wichtig. Und es gibt präventive Maßnahmen, die der Arbeitgeber unterstützen oder aktiv anbieten kann. Denn ein guter Abschied, eine intensive Betreuung des Sterbenden in der letzten Phase seines Lebens kann die Zeit der Trauer etwas leichter machen.

Ein Angebot sind Letzte Hilfe-Kurse, die die Erste Hilfe-Idee aufgreifen und Grundkenntnisse für Jedermann vermitteln. In 4 Unterrichtseinheiten werden theoretische und praktische Hilfestellungen für die Begleitung eines Menschen in seiner letzten Lebensphase und die Erhaltung seiner individuellen Lebensqualität gegeben. Es geht um die Themen Sterben als Teil des Lebens, Vorsorgen und Entscheiden, körperliche, psychische, soziale und existentielle Nöte lindern und Abschied nehmen.

Die Handwerkskammer Koblenz bietet diesen Letzte Hilfe-Kurs, der im Wesentlichen durch den Palliativmediziner und Notarzt Dr. Georg Bollig entwickelt wurde, in Kooperation mit dem Koblenzer Hospizverein e.V. erstmals an. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch in Kleingruppen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Parkplätze stehen zur Verfügung.

Datum/Uhrzeit: Freitag, 1. Juni 2018, 15:30-20:30 Uhr
Veranstaltungsort: Zentrum für Ernährung und Gesundheit, Raum 2.06

Anmeldeschluss: 25.05.2018

Infos und Anmeldung beim Projekt Trauerbegleitung am Arbeitsplatz,
Barbara Koch, Tel. 0261/398-141, trauerbegleitung@hwk-koblenz.de

Downloads