Foto: Tomasz Zajda, Fotolia

Foto: Tomasz Zajda, Fotolia

Das Fahrrad - 200 Jahre Handwerk auf zwei Rädern

Jubiläumsausstellung in der Galerie Handwerk

23.03.2017 – 07.04.2017

1817 verwirklicht der Forstbeamte Karl Freiherr von Drais seine Idee von einer zweirädrigen Laufmaschine und fährt am 12. Juni 1817 in Mannheim von seinem Wohnhaus zum sieben Kilometer entfernten Posthaus. Für diese Strecke benötigt er mit seinem 22 Kilogramm schweren Gefährt eine halbe Stunde. 200 Jahre später hat sich aus seiner Idee eines der alltäglichsten, praktischsten und vielfältigsten Fortbewegungsmittel unserer Zeit entwickelt. Das Fahrrad und die Anforderungen an den Handwerksberuf des Zweiradmechanikers haben eine rasante Entwicklung gemacht.  Heute meistern wir mit dem Fahrrad den täglichen Weg zur Arbeit oder zum Supermarkt und leben unseren sportlichen Ehrgeiz in der Natur und auf der Straße aus. Die Ansprüche in Sachen Fortbewegung sind vielfältig. Egal ob City-Bike, Mountainbike, Elektrobike oder Rennrad: Für jeden Zweck gibt es das geeignete Zweirad. 

Zur Eröffnung der Ausstellung "Das Fahrrad - 200 Jahre Handwerk auf zwei Rädern" laden wir Sie am 22.03.2017 um 18 Uhr in die Galerie Handwerk Koblenz, Rizzastraße 24-26, 56068 Koblenz ein.

Geöffnet 23.03.-07.04.2017, mittwochs bis sonntags von 12 bis 17 Uhr.

Mit freundlicher Unterstützung von:

  • Allgemeiner Deutscher Fahrradclub e. V.
  • Bamboo Beix, Stuttgart
  • Canyon Bicycles, Koblenz
  • Deutsche Post AG
  • Fachhochschule Mainz
  • Fahrrad-Franz, Mülheim-Kärlich
  • Fahrradbus, Wernau
  • Reisejournalist Klaus Herzmann
  • Fotografenmeister Michael Jarmusch, Koblenz
  • Kunstgewerbemuseum Dresden
  • Technikhistoriker Prof. Dr. Hans-Erhard Lessing
  • Radsport-Team Lotto-Kern-Haus, Koblenz
  • Moselbike, Kobern-Gondorf
  • myBoo, Kiel
  • Philipps Metallgestaltung, Koblenz
  • Poison-Bikes, Nickenich
  • Rheinhessisches Fahrradmuseum, Gau-Algesheim

Sind Sie interessiert an der Teilnahme als Aussteller? Dann melden Sie sich bitte bei uns per E-Mail galerie@hwk-koblenz.de oder unter der Telefonnummer 0261 398-274