Einen Studiengang gibt es jetzt auch für Friseure.

P!ELmedia

Studiengang im Friseurhandwerk

HwK Koblenz und Zentralverband eröffnen neue Karrierewege für Friseure

23.01.2018

Die Handwerkskammer (HwK) Koblenz, der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) und die Steinbeis Business Academy (SBA) Berlin haben einen staatlich und international anerkannten Studiengang für Friseure entwickelt. Mit dem Bachelor „Beauty-Management“ wird das Image der Schönheitsexperten gestärkt und neue Karrierewege beschritten. Die Zusammenarbeit von Zentralverband und HwK Koblenz im Bundesleistungszentrum des Friseurhandwerks „Haare & mehr“ im Zentrum für Ernährung und Gesundheit (ZEG) in Koblenz bietet eine große Vielfalt an Weiterbildungsveranstaltungen. Durch die Kooperation mit der Steinbeis Hochschule (SHB) wird die Angebotspallette nun attraktiv erweitert. Die SHB Berlin ist eine staatlich anerkannte private Hochschule mit Universitätsstatus. Sie steht für den Kompetenztransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft.

Der Studiengang vermittelt betriebswirtschaftliche Handlungskompetenz und aktuelles branchenspezifisches Expertenwissen. Er richtet sich insbesondere an Friseurmeister, aber auch an Interessierte ohne Meistertitel, jedoch mit Hochschul- oder Fachhochschulreife. Abiturienten können die Friseurausbildung, -meister, Stylistenfortbildung und dann das Studium in einem abschließen.

„Mit dem Bachelor Beauty Management machen wir das Karriereangebot  im Friseurhandwerk komplett. Zukünftig können Berufseinsteiger in der Friseurbranche wirklich alles erreichen. In einem sich weiter rasch professionalisierenden Beautymarkt ist dieses fokussierte BWL-Studium weit mehr als nur eine Image Initiative“, so Jörg Müller, Hauptgeschäftsführer des ZV.

Kurt Krautscheid und Alexander Baden, Präsident und Hauptgeschäftsführer der HwK Koblenz, sehen in dem Studiengang eine „spannende berufliche Perspektive für ehrgeizige junge Menschen“ und eine „Chance, dem Fachkräftemangel im Friseurhandwerk entgegenzuwirken“.

„Mit dem Studiengang Business Administration – Beauty Management bieten wir die ideale Kombination zwischen Fachwissen und Fachkönnen sowie betriebswirtschaftlichem Wissen. So wird das Handwerkliche und Kreative des Friseurhandwerks mit Management-Know-how verbunden. Das ist der sichere und erfolgsversprechende Einstieg in ein erfolgreiches Unternehmertum oder ins Management der haarkosmetischen Industrie und Beautybranche“, ist Birgit Lüders, Direktorin der SBA, überzeugt.

Das Studium dauert 36 Monate. Parallel zur beruflichen Tätigkeit finden Seminare der Steinbeis Hochschule in der Handwerkskammer (HwK) Koblenz statt.
                                                                                                                                                                                                                                                                                     Die Verbindung von Präsenzseminaren und selbstgesteuerten Lernphasen ist sorgfältig aufeinander abgestimmt und individuell bestimmbar. Geplanter Beginn des Studiums ist Mai 2018 in Koblenz.

Am Sonntag, 4. März, 11 Uhr, findet im Zentrum für Ernährung und Gesundheit (ZEG) der HwK Koblenz, dem Standort des Bundesleistungszentrums dazu eine Informationsveranstaltung statt. Es wird auch zu Fördermöglichkeiten beraten.

Informationen
Informationen zum Studiengang bei der HwK-Weiterbildung, Tel. 0261/ 398-321, Fax -988, bildung@hwk-koblenz.de

RSS-Feed
Abonnieren Sie unsere
Presse-Informationen und Veranstaltungen