Kurse & Seminare finden



9 Ergebnisse; Seite 1 von 1

Das Lüftungskonzept als Pflichtleistung

Die Energieeinsparverordnung verweist im § 6 darauf, dass grundsätzlich für alle Neubauten ein Lüftungskonzept gemäß der DIN 1946-6 zu erstellen ist. Im Falle einer Sanierung muss ebenfalls ein Lüftungskonzept erstellt werden, wenn bei Ein- und Mehrfamilienhäusern mehr als 1/3 aller Fenster oder mehr als 1/3 der Dachfläche neu gedämmt wird.

Energieberater für Baudenkmale

Der Lehrgang der Handwerkskammer Koblenz ist von der Koordinierungsstelle "Energieberater für Baudenkmale" als Qualifizierungsmaßnahme für die Anerkennung als KfW-Sachverständige „Energieberater für Baudenkmale“ anerkannt. Er vermittelt die erforderlichen Kenntnisse zur Planung, Durchführung und Bewertung von Maß-nahmen zur Energieeffizienzsteigerung an Baudenkmalen und sonstiger besonders erhaltenswerter Bausubstanz im Rahmen der KfW-Programme zur energetischen

Factor e - Energieeffizienz im Unternehmen

Die Energiekosten in kleinen und mittleren Unternehmen haben mittlerweile eine Größenordnung erreicht, die an die Gewinnspanne des Betriebes heranreicht. Es bestehen Energieeinsparpotentiale bei veralteten, überdimensionierten oder falsch eingestellten Anlagen, Leckagen in Druckluftnetzen, fehlenden Regelungen und bei falschem Nutzerverhalten. Durch gezielte Optimierung lässt sich die Energieeffizienz im Unternehmen steigern. Das reduziert

Gebäudeenergieberater/-in (HWK)

Das Ziel dieser Fortbildung ist die Qualifizierung im Bereich der energetischen Modernisierung von bestehenden Bauwerken und technischen Anlagen.

Graue Energie

Graue Energie ist die Energie, die durch Langlebigkeit, nachhaltige Nutzung, Wiederverwendung und Reparatur „gewonnen und erhalten“ wird.

Qualifizierungsseminare für Gebäudeenergieberater

Die Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste der Deutschen Energieagentur (dena) für die KfW-Programme Energetisches Bauen und Sanieren ist weiterhin möglich. Gebäudeenergieberater, die noch nicht für die KfW-Programme gelistet sind, können sich mit einem Nachweis von 80 Unterrichtseinheiten in die Liste eintragen lassen. Nachfolgend haben wir einige Fortbildungsseminare zusammengestellt. Diese dienen als

Servicetechniker/in Enertronic

Schwerpunkt des neuen Lehrgangs ist die Unterweisung in allen Handlungsfeldern der modernen Gebäudesystemtechnik als Schnittstelle zwischen den Gewerken. Ziel des Lehrgangs ist es, Energieeinsparpotenziale in Gebäuden besser erkennen zu können und mithilfe der Systemtechnik und Gebäudeautomatisation den Energiebedarf zu regeln und zu minimieren.

Wärmebrücken - erkennen, bewerten, berechnen

Mit steigenden Qualitätsansprüchen an die Gebäudehülle gewinnt die Betrachtung von Wärmebrücken immer mehr an Bedeutung. So verlangt die KfW für ihre Effizienzprogramme eine detaillierte Nachweisführung zu Wärmebrücken. In diesem Seminar werden neben den bauphysikalischen und energetischen Hintergründen die Wärmebrückenberechnung und der Gleichwertigkeitsnachweis nach DIN 4108 Beiblatt 2 vermittelt.

Die