Fachkundige Person für Arbeiten an HV-eigensicheren Systemen

Schulung zur Berechtigung für Arbeiten an Hybrid- und anderen Hochvoltsystemen (Elektrofahrzeugen, Brennstoffzellenfahrzeuge) in Kraftfahrzeugen.


Inhalte

Allgemeine Arbeiten an Hybridfahrzeugen und anderen Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen (HV-Fahrzeugen) können von allen Mitarbeitern in Kfz-Werkstätten und Karosserie-Fachbetrieben durchgeführt werden, die eine abgeschlossene Berufsausbildung haben und zu den Besonderheiten und Gefährdungen an Kraftfahrzeugen mit HV-Systemen unterwiesen wurden.

Um spezielle Arbeiten an den HV-Systemen durchführen zu dürfen, müssen Mitarbeiter in Kfz-Werkstätten zusätzlich die Fachkunde für Arbeiten an HV-eigensicheren Systemen erwerben.

Nach erfolgreichem Abschluss, sind Sie berechtigt HV-eigensichere Systeme spannungsfrei zu schalten, selbst Arbeiten an spannungsfreien HV-Komponenten durchzuführen (nach Herstellervorgaben) und andere Mitarbeiter zu unterweisen, damit diese in der Lage und berechtigt sind, unterstützende Tätigkeiten am HV-Fahrzeug unter Ihrer Aufsicht durchzuführen.

Wir bieten als anerkannte Schulungsstätte und Kooperationspartner der TAK diese Schulung zur Berechtigung für Arbeiten an Hybrid- und anderen Hochvoltsystemen an.

  • Elektronische Grundkenntnisse
  • Alternative Kraftstoffe und Antriebe
  • HV-Konzept und Kraftfahrzeugtechnik
  • Aufbau, Funktion und Wirkungsweise von HV-Fahrzeugen
  • Elektrische Gefährdungen und Erste Hilfe
  • Fachverantwortung
  • Schutzmaßnahmen gegen elektrische Körperdurchströmung und Störlichtbögen
  • Definition "HV-eigensichers Fahrzeug"
  • Allgemeine Sicherheitsregeln
  • Praktisches Vorangehen bei Arbeiten an HV-Fahrzeugen und -Systemen
  • Praktische Übungen und Demonstrationen

Dauer:

16 Unterrichtsstunden à 45 Minuten

Voraussetzungen:

- Kfz-Mechaniker, Kfz-Elektriker und Kfz-Mechatroniker mit Ausbildungsabschluss nach 1973,
- Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker bzw. Mechaniker für Karosserieinstandhaltungstechnik mit Ausbildungsabschluss nach 2002,
- Mitarbeiter, die eine entsprechende Zusatzausbildung als Kfz-Servicetechniker bzw. Meister nachweisen können

Bemerkung:

Vor dem angebotenen Zwei-Tages-Seminar erhalten Sie mit der Einladung einen kostenfreien Zugang zum Web-Lehrgang. Der Web-Lehrgang bietet im Wesentlichen die Inhalte, die bereits während der Ausbildung vermittelt wurden. Durch den Vortest erhalten alle Personen, die an dem Lehrgang teilnehmen wollen, die Möglichkeit ihr Wissen zu überprüfen. Sofern der Test nicht auf Anhieb bestanden wird, sollte auf jeden Fall der Lernteil zu dem entsprechenden Themenkomplex durchgearbeitet werden, da ansonsten die Gefahr besteht, dass die Teilnehmer der Schulung nicht folgen können und die Abschlussprüfung nicht bestehen.

Termine

Koblenz:

  Anfahrt

Seminar (von/bis):  03.02.2018 - 10.02.2018
Dauer: 2 Tage
Wochentage: samstags
Uhrzeit: 08:00 - 16:00 Uhr
Kosten (z.Zt.): 545,00 €
Prüfungsgebühr: 0,00 €
    Warenkorb ansehen
Seminar (von/bis):  15.08.2018 - 16.08.2018
Dauer: 2 Tage
Wochentage: Mittwoch und Donnerstag
Uhrzeit: 08:00 - 16:00 Uhr
Kosten (z.Zt.): 545,00 €
Prüfungsgebühr: 0,00 €
    Warenkorb ansehen
Seminar (von/bis):  04.10.2018 - 05.10.2018
Dauer: 2 Tage
Wochentage: Donnerstag und Freitag
Uhrzeit: 08:00 - 16:00 Uhr
Kosten (z.Zt.): 545,00 €
Prüfungsgebühr: 0,00 €
    Warenkorb ansehen
Seminar (von/bis):  01.12.2018 - 08.12.2018
Dauer: 2 Tage
Wochentage: samstags
Uhrzeit: 08:00 - 16:00 Uhr
Kosten (z.Zt.): 545,00 €
Prüfungsgebühr: 0,00 €
    Warenkorb ansehen