© gunnar3000 / Fotolia.com

Kostenfreie Beratung für Existenzgründer

Sie möchten sich mit einem eigenen Unternehmen selbstständig machen?

Dann ist eine gute Planung und umfassende Vorbereitung für Ihr Vorhaben unverzichtbar.

Die Berater der HwK Koblenz unterstützen Sie im Rahmen von individuellen und kostenfreien Beratungen in allen Fragen der Existenzgründung. Nutzen Sie das Wissen und die Praxiserfahrung der Kammerexperten. Unsere Berater bieten Ihnen praxisnahe Lösungen bei allen betriebswirtschaftlichen und technologischen Themen. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Ansprechpartner.

Immer in Ihrer Nähe beraten wir Sie an unseren Standorten in Koblenz, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Cochem, Herrstein, Rheinbrohl, Simmern und Wissen.

Erklärvideo

In unserem Video erklären wir Ihnen die wichtigsten Schritte der Betriebsgründung.

Worauf es ankommt

Sind Sie ein Unternehmertyp?

Um erfolgreich selbstständig zu sein, müssen Sie als erstes prüfen, ob Sie persönlich geeignet sind, ein Unternehmen zur führen. Hier finden Sie Hilfestellungen zur Überprüfung Ihrer persönlichen, familiären und fachlichen Voraussetzungen.

Wie werde ich in die Handwerksrolle eingetragen?

Mitglied der Handwerkskammer werden

Danach müssen Sie klären, ob Sie die fachlichen Voraussetzungen für Ihr Vorhaben erfüllen, oder ob Sie zusätzliche Qualifikationen erwerben sollten. Hier finden Sie, was Sie für die Eintragung in die Handwerksrolle beachten müssen.

Mitgliedschaft in der Innung

Welche Vorteile die Innungsmitgliedschaft bietet

Viele Handwerksunternehmer sind freiwilliges Mitglied der Innung, die ein Zusammenschluss von selbstständigen Handwerkern einer Branche in einer örtlichen berufsständischen Organisation ist. Dort können Sie fachspezifische Informationen erhalten und sich mit Fachkollegen austauschen. Neben den vielfältigen Aufgaben einer Innung (wie z.B. Tarifpartnerschaft), bietet sie z.B. auch interessante Konditionen etwa bei Kfz-Versicherungen und Stromanbietern. Den Kontakt können Sie über die jeweilige Kreishandwerkerschaft herstellen.

Gründerseminare

Vorsprung durch Wissen

Bestens vorbereitet und rundum qualifiziert zu sein ist der Schlüssel zu jeder erfolgreichen Gründung eines Handwerksunternehmens. Insbesondere kaufmännische Qualifikationen sind entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg Ihres Betriebes. Deshalb empfehlen wir Ihnen, unsere umfassenden Existenzgründungsseminare zu besuchen.

Der Businessplan

Von der Idee zum Erfolg

Jede Gründung eines Unternehmens sollte auf einem Businessplan basieren. Wie umfangreich Sie Ihr Gründungskonzept ausarbeiten, hängt von Ihrem Vorhaben ab. Der Businessplan dient als Entscheidungsgrundlage für Sie und überzeugt mögliche Geldgeber mit Ihrem unternehmerischen Know-How. Hier finden Sie die wichtigsten Punkte, die Ihr Businessplan enthalten sollte.

Welche finanziellen Hilfen gibt es?

Öffentliche Förderdarlehen

Eine Existenzgründung ist auch immer mit finanziellem Einsatz verbunden. Die Neugründung oder Übernahme wird vom Staat in Form von öffentlichen Förderdarlehen unterstützt. Wie Sie Ihren Kapitalbedarf ermitteln, welche fachlichen und kaufmännischen Qualifikationen Sie nachweisen müssen und welche Förderungen es für Sie gibt erfahren Sie hier.

Welche Steuern muss ich zahlen und was ist die richtige Rechtsform?

Vor- und Nachteile unterschiedlicher Rechtsformen

Schon die Wahl der Rechtsform hat unterschiedliche steuerliche, rechtliche und finanzielle Folgen. Daher sollten Sie die Entscheidung gut vorbereiten. Als Selbstständiger haben Sie es mit unterschiedlichen Steuern zu tun. Hier finden Sie welche Steuern dies sind und was Sie bei dem Umgang mit dem Finanzamt beachten sollten.

Ihre Sicherheit

Rundumschutz für Sie und Ihren Betrieb

Bevor Sie sich als Existenzgründer auf die betrieblichen Aufgaben konzentrieren, sollte Ihr persönlicher Vorsorgeplan stehen. Als Unternehmer sind Sie für die Absicherung von Risiken im privaten und im betrieblichen Bereich selbst verantwortlich. Dafür gibt es keine Patenrezepte. Wichtige Informationen zur Absicherung finden Sie hier.

Wenn der Notfall eintritt!

Weshalb ein Notfallordner?

Bereits bei der Gründung sollte man daran denken: Was passiert wenn der Chef ausfällt? Wo finden sich wichtige Unterlagen und Passwörter? Damit Ihr Betrieb in einer solchen Notsituation weiterarbeiten kann, ohne in eine existenzielle Krise zu geraten, sollten Sie unbedingt Vorsorge treffen. Hierbei unterstützen wir Sie gerne.

Neugründung oder Betriebsübernahme?

Soll ich mich ins gemachte Nest setzen?

Die Neugründung eines Betriebes heißt, von Null an beginnen, das Unternehmen völlig neu aufbauen. In den nächsten Jahren steht in zahlreichen Betrieben die Übergabe des Betriebes an. Für junge Handwerksmeisterinnen und -meister eine gute Gelegenheit, durch die Übernahme eines Betriebes eine eigene Existenz aufbauen zu können. Welche Vor- und Nachteile dies birgt finden Sie hier.

BMWI

Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.