© Momius / Fotolia.de

Aktuelles

Wir halten Sie auf dem neuesten Stand in allen Rechtsfragen

09/2018 - Legen von Hauswasseranschlüssen

© Mainblick, Pixabay

© Mainblick, Pixabay

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in seinem Urteil vom 07.02.2018 entschieden, dass grundsätzlich nicht nur Wasserversorgungsunternehmen, sondern auch jedes Bauunternehmen, das Anschlüsse für Trinkwasser verlegt, repariert oder wartet, vom ermäßigten Steuersatz profitieren kann. Die Anpassung der diesbezüglichen Verwaltungsvorschriften steht jedoch noch aus.

mehr lesen

08/2018 - Betreiber mitverantwortlich für Datenverarbeitung

© Christoph Meinersmann, Pixabay

© Christoph Meinersmann, Pixabay

Facebook und der Betreiber der Facebook-Fanpage sind gemeinsam für die Einhaltung des Datenschutzes verantwortlich. Jeder Betreiber müsste demnach eine Vereinbarung mit Facebook mit dem oben genannten Inhalt treffen. Die Betreiber sind verpflichtet, darüber zu informieren, welche Daten Facebook erfasst und wie diese verarbeitet werden. Nutzer können datenschutzrechtliche Ansprüche bei strenger Auslegung des Urteils auch direkt gegenüber den Betreibern der Fanpage geltend machen.

mehr lesen

07/2018 - Arbeitnehmerüberlassung

© Pixelkorn, Fotolia.de

© Pixelkorn, Fotolia.de

Zeitarbeit, Leiharbeit oder Arbeitnehmerüberlassung bedeutet, dass ein Arbeitnehmer von einem Arbeitgeber einem Dritten gegen Entgelt und für eine begrenzte Zeit überlassen wird. Der Arbeitgeber wird zum Verleiher, der Dritte zum Entleiher. Hierbei gibt es jedoch einige Besonderheiten zu beachten, die wir im Folgenden knapp vorstellen möchten.

mehr lesen

06/2018 - Gute Nachrichten für Gesundheitshandwerker

© Christoph Meinersmann, Pixabay

© Christoph Meinersmann, Pixabay

Datenschutz bei unter 10 Beschäftigten unter Umständen nicht erforderlich! Das Datenschutzrecht bleibt weiter spannend - faktisch erleben wir gerade seitens der Behörden eine "Rolle rückwärts", was als positive Reaktion auf die von vielen geäußerte Kritik an Aufwand und Kosten der neuen Datenschutzgrundverordnung gewertet werden kann.

mehr lesen

05/2018 - Namenswahl bei einem Einzelunternehmen

© signboard_pixabay

© signboard_pixabay

Der Name eines Unternehmens spielt eine ganz wesentliche Rolle im Rahmen der Kundengewinnung, kann ein gut gewählter Unternehmensname doch positive Assoziationen bei potenziellen Kunden wecken. Die Frage, welchen Namen sich ein Einzelunternehmen geben darf, stellt sich daher insbesondere Existenzgründern, kann jedoch auch für Betriebsinhaber wichtig werden, die den Namen ihres Betriebs ändern möchten.

mehr lesen

04/2018 - Die neue Datenschutz-Grundverordnung: Ein Überblick

© Pixabay

© Pixabay

Die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wird ab dem 25. Mai 2018 unmittelbar in Deutschland und jedem anderen Mitgliedsland der Europäischen Union gelten. Die neuen Datenschutzregeln führen zu einer Reihe neuer Anforderungen, die auch für Handwerksbetriebe gelten werden. Wir haben für Sie eine erste Übersicht zusammengestellt. Hierin finden Sie u.a. auch einen Link, der Sie zu einer ausführlichen Darstellung des ZDH weiterleitet. Zudem bietet die Handwerkskammer Koblenz vier Informationsveranstaltungen zu diesem Thema an, die am 14. März 2018, dem 12. April 2018 (ausgebucht: keine Anmeldung mehr möglich), dem 03. Mai 2018 (ausgebucht: keine Anmeldung mehr möglich) sowie dem 08. Mai 2018 stattfinden werden. Für Informationen und Anmeldungen hierzu wenden Sie sich gerne an: Anastasia Blumberg - Telefon 0261/398-205.

mehr lesen

03/2018 - Erlass von Zinsen in Bauträgerfällen

© Pixabay

© Pixabay

In Fällen der nachträglichen Rückforderung der Umsatzsteuer durch Bauträger (§ 27 Abs. 19 UStG) geht die Steuerschuld auf den leistenden Unternehmer über. Sofern die Bauträger die Erstattung der von Ihnen zu Unrecht nach § 13 b UstG gezahlten Umsatzsteuer beantragen, ist die Steuerschuld auf die leistenden Handwerker übergegangen.

mehr lesen

02/2018 - Neue Rechtsverordnung: Wasserschutzgebiet Koblenz-Urmitz

© Gallas, Fotolia

© Gallas, Fotolia

Ende des vergangenen Jahres ist die vorläufige Anordnung des Wasserschutzgebietes Koblenz / Urmitz ausgelaufen. Eine Verlängerung der vorläufigen Regelungen ist nicht mehr möglich, so dass es zum Schutz der Trinkwassergewinnung im linksrheinischen Neuwieder Becken zu einer endgültigen Festsetzung kommen muss. Von Umfang und Inhalt der Regelungen sind alle im Wasserschutzgebiet ansässigen Betriebe betroffen, da die Bestimmungen unmittelbar Auswirkungen auf Investitionsvorhaben, aber auch betriebliche Abläufe haben können.

mehr lesen

01/2018 - Aufbewahrungsfristen: Das kann 2018 vernichtet werden!

© Bernd Kasper, Pixelio

© Bernd Kasper, Pixelio

Zum Jahresbeginn stellt sich in vielen Betrieben die Frage, welche Unterlagen vernichtet werden können. Geschäftsunterlagen (elektronisch oder in Papierform) müssen gemäß § 147 der Abgabenordnung im Normalfall sechs oder zehn Jahre aufbewahrt werden. In Ausnahmefällen können es sogar 30 Jahre oder mehr sein.

mehr lesen