Lehrbetrieb in den HwK-Bildungszentren eingestellt
Gerd Altmann / Pixabay.com

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Stand 18.09.2020

Aufgrund der aktuellen Situation sind unsere Leitungen zeitweise belegt. Gerne bieten wir Ihnen schnellstmöglich einen Rückruf an. Bitte nutzen Sie hierfür das Kontaktformular der Handwerkskammer Koblenz (Name, Telefonnummer und kurze Schilderung des Anliegens).

Für die wichtigsten Themenbereiche haben wir eine Handlungshilfe für Betriebe zusammengestellt. Die FAQ's werden fortlaufend aktualisiert!

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, uns über den Feedbackbogen mitzuteilen, ob Sie mit unseren Handlungshilfen und durchgeführten Beratungen zufrieden waren und was wir gegebenenfalls verbessern können.

Anfragen über das Kontaktformular werden auch über das Wochenende bearbeitet.

Bleiben Sie gesund!

+++Aktuelle Mitteilungen für Betriebe+++



Stand 15.09.2020: 11. Corona-Bekämpfungsverordnung veröffentlicht

Das Land Rheinland-Pfalz hat die 11. Corona-Bekämpfungsverordnung (CoBeLVO) veröffentlicht. Diese tritt am 16.09.2020 in Kraft und gilt bis einschließlich 31.10.2020.

Im Rahmen der allgemeinen Schutzmaßnahmen wurde die Personenbegrenzung innerhalb von Verkaufs- und Besucherflächen (soweit in dieser Verordnung angeordnet) auf eine Person pro 5 qm festgelegt; vormals galt die Regelung 1 Person pro 10 qm (s. §1 Abs. 7).

Ab dem 16.09.2020 sind Veranstaltungen im Freien mit bis zu 500 (vormals 350) und Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit bis zu 250 (vormals 150) gleichzeitig anwesenden Personen unter Beachtung der allgemeinen Schutzmaßnahmen zulässig. Hier gelten weiterhin das Abstandsgebot, die Pflicht zur Kontakterfassung und in Warte- oder Abholsituationen, insbesondere an Theken die Maskenpflicht.

Stand 03.09.2020: Auslegungshilfe zum Bußgeldkatalog

Das Land Rheinland-Pfalz veröffentlicht eine Auslegungshilfe zum Bußgeldkatalog, dem die Höhe der einzelnen Bußgelder entnommen werden können.

Stand 31.08.2020: Entgeltfortzahlung im Fall eines kranken Kindes

Arbeitnehmer haben einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung, sofern sie wegen der Betreuung eines kranken Kindes nicht zur Arbeit kommen können. Der Anspruch kann vertraglich ausgeschlossen werden. Dann tritt die Krankenkasse mit dem Kinderkrankengeld ein. Aufgrund der Corona-Pandemie soll das Kinderkrankengeld für Elternpaare jeweils fünf weitere Tage und für Alleinerziehende für zusätzliche zehn Tage gewährt werden. Das haben die Spitzen der großen Koalition am 25. August 2020 beschlossen.

Stand 28.08.2020: 3. Landesverordnung veröffentlicht

Mit der 3. Landesverordnung zur Änderung der 10. CoBeLVO wurde bis auf wenige Änderungen, die jedoch keine Aufhebung der Einschränkungen beinhalten, eine Verlängerung der Maßnahmen bis zum 15.09.2020 beschlossen.

Stand 28.08.2020: Reiserückkehrer aus Risikogebieten

Reiserückkehrer aus Risikogebieten sind nach der gestrigen Absprache von Bund und Ländern weiterhin dazu verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Wohnung zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen ständig dort zu isolieren.
Zum 1. Oktober soll die Quarantäne dann frühestens nach fünf Tagen mit einem negativen Testbefund aufgeboben werden können. Nähere Infos zum Thema Rückkehr aus dem Urlaub / Quarantäne etc. finden Sie in unseren FAQ.

Stand 20.08.2020: Neue SARS-CoV-2 Arbeitsschutzregel

Die neue SARS-CoV-2 Arbeitsschutzregel des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) wurde gemeinsam von den Arbeitsschutzausschüssen des Bundesarbeitsministeriums unter Koordination der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) erstellt und veröffentlicht.

Die Arbeitsschutzregel konkretisiert für den Zeitraum der Corona-Pandemie (gem. § 5 Infektionsschutzgesetz) die im SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandard vom 16.04.2020 für den betrieblichen Infektionsschutz festgelegten, allgemeinen Maßnahmen und definiert zusätzlich erforderliche Arbeitsschutzmaßnahmen in Hinblick auf SARS-CoV-2.

Die Arbeitsschutzregel gilt für alle Wirtschaftszweige und dient dazu, das Infektionsrisiko für Beschäftigte zu senken und Neuinfektionen im betrieblichen Alltag zu vermeiden.

Mit dieser Regel wurde eine einheitliche Grundlage, zur Beurteilung der Schutzmaßnahmen in den Betrieben, geschaffen. Danach richten sich die Aufsichtsbehörden der Länder und Kommunen z. B. das Ordnungsamt.

Neue kostenlose Plattform für Handwerksbetriebe online

www.handwerk-macht.de ist die neue Online-Plattform der HwK Koblenz, auf der sich Mitgliedsbetriebe kostenfrei registrieren können. Mit ihr bieten wir Handwerkern aus der Region die Chance, eigene Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und langfristig eine digitale Brücke zu ihren Kunden aufzubauen!

Betriebsberatung

beratung@hwk-koblenz.de

0261 398-251
0261 398-257
0261 398-258



Rechtsberatung

recht@hwk-koblenz.de

0261 398-205
0261 398-202
0261 398-261



+++Aktuelle Mitteilungen für Lehrbetrieb, Prüfungswesen und Erwachsenenbildung+++

Der Schutz der Auszubildenden und unserer Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle. Hierfür haben wir Hygienemaßnahmen vorbereitet:



Stand 22.04.2020 – 11:30 Uhr: Ülu-Lehrgänge ab dem 27.04.2020

Wie bereits angekündigt, beginnen wir am 27.04.2020 mit der Wiederaufnahme der überbetrieblichen Lehrgänge in reduzierter Form. Vorzugsweise laden wir das 3. Ausbildungsjahr (sofern noch Lehrgänge fehlen) ein, um möglichst alle Lehrgänge bis zur geplanten Abschlussprüfung durchführen zu können. Danach folgt das 2. Ausbildungsjahr. Aufgrund der Umstrukturierung der Lehrgänge kann es vorkommen, das wir nicht die sonst übliche Einladungsfrist von ca. 4 Wochen halten können. Wir bitten daher die Kurzfristigkeit der Einladungen zu entschuldigen.

Das Ausbildungsjahr 2019/2020 Bau kann aufgrund der aktuellen Situation nicht mehr wie geplant durchgeführt werden. Auch hier bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir Lehrgänge zeitlich verschieben müssen. Sie erhalten für jeden Lehrgang eine entsprechende Einladung.

Der Schutz der Auszubildenden und unserer Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle. Hierfür haben wir Hygienemaßnahmen vorbereitet, die Sie hier einsehen können.

Berufsbildung

bildung@hwk-koblenz.de

0261 398-311



Ausbildungsberatung

aubira@hwk-koblenz.de

0261 398-333
0261 398-335
0261 398-336

Sonstige Informationen



Aufgrund der momentanen Corona-Situation sind folgende Standorte für den Publikumsverkehr geschlossen. Selbstverständlich haben Betriebe die Möglichkeit, uns telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren. Sofern eine persönliche Beratung erforderlich ist, ist eine Terminvereinbarung erforderlich.

BildungseinrichtungStandort
Ahr-AkademieBad Neuenahr-Ahrweiler
Hunsrück-AkademieSimmern
Mosel-AkademieCochem
Westerwald-AkademieWissen
Zentrum für Restaurierung und DenkmalpflegeHerrstein
BerufsbildungszentrumBad Kreuznach
BerufsbildungszentrumRheinbrohl
Pädagogisches Zentrum Handwerk (inkl. Robert-Bosch-Straße)Koblenz

Am Empfang besetzt sind unsere Standorte in Koblenz:

StandortAnschriftÖffnungszeitenTelefonnummer
Verwaltungszentrale der HwK KoblenzFriedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenzmontag bis donnerstag, 8 bis 16.30 Uhr,
freitags 8 bis 14 Uhr
0261 398-0
Zentrum für Ernährung und GesundheitSt.-Elisabeth-Straße 2, 56073 Koblenz9 bis 12 Uhr0261 398-362
Metall- und Technologiezentrum sowie KompetenzzentrumAugust-Horch-Straße 6-8, 56070 Koblenz9 bis 12 Uhr0261 398-512