Technik-Workshops faszinieren 400 junge Feuerwehrleute

Kooperation von Handwerkskammer Koblenz und Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz hat sich bewährt

Die Technik-Workshops für die Jugendfeuerwehren vermitteln ein praktisches Kennenlernen der handwerklichen Berufswelt - hier in der Metallbearbeitung - und technisches Fachwissen. Foto: HwKLupe
Die Technik-Workshops für die Jugendfeuerwehren vermitteln ein praktisches Kennenlernen der handwerklichen Berufswelt - hier in der Metallbearbeitung - und technisches Fachwissen. Foto: HwK
Die Technik-Workshops für die Jugendfeuerwehren vermitteln ein praktisches Kennenlernen der handwerklichen Berufswelt - hier beim Schweißen - und technisches Fachwissen. Foto: HwKLupe
Die Technik-Workshops für die Jugendfeuerwehren vermitteln ein praktisches Kennenlernen der handwerklichen Berufswelt - hier beim Schweißen - und technisches Fachwissen. Foto: HwK
Die Technik-Workshops für die Jugendfeuerwehren vermitteln ein praktisches Kennenlernen der handwerklichen Berufswelt - hier beim Mauern - und technisches Fachwissen. Foto: HwKLupe
Die Technik-Workshops für die Jugendfeuerwehren vermitteln ein praktisches Kennenlernen der handwerklichen Berufswelt - hier beim Mauern - und technisches Fachwissen. Foto: HwK

Koblenz/Bad Kreuznach. Nach erfolgreicher Premiere im April 2010 fanden in diesen Tagen erneut Technik-Workshops für junge Feuerwehrleute in den Berufsbildungszentren der Handwerkskammer (HwK) Koblenz in Koblenz und Bad Kreuznach statt. Über 400 Mitglieder der Jugendfeuerwehren aus dem Norden und Süden von Rheinland-Pfalz waren der Einladung von Landesfeuerwehrverband Reinland-Pfalz, Kreisfeuerwehrinspekteuren und HwK Koblenz gefolgt, um praktische Erfahrungen in unterschiedlichen handwerklichen Berufsfeldern zu machen.

Die HwK-Lehrwerkstätten der Bau- und Ausbauberufe sowie der Metall- und Holztechnik hatten für die jungen Leute geöffnet. Unter fachkundiger Anleitung wurden Mauerverbände erstellt und Holzlatten auf Maß gesägt. Die Teilnehmer lernten unterschiedliche Schweißverfahren und Kfz-Sicherheitssysteme kennen. Sie übten den Umgang mit pneumatischen und hydraulischen Geräten und bauten einen Briefkasten aus Metall.

Ziel des gemeinsamen Workshop-Projekts ist es, einerseits bei den Jugendlichen Interesse für eine Lehre im Handwerk zu wecken und so den Fachkräftebedarf von morgen im Handwerk zu decken. Andererseits gilt es ebenso, sie für den ehrenamtlichen unverzichtbaren Einsatz in den Freiwilligen Feuerwehren zu sensibilisieren. Die Jugend über die Technik-Workshops in Beruf und Ehrenamt zu fördern, ist Ausdruck der gemeinsamen Nachwuchsarbeit von Handwerk, Verwaltung und Feuerwehr.

Eine Fortsetzung der Technik-Workshops gibt es im Herbst des Jahres.


Informationen zu den Technik-Workshops bei der HwK-Koblenz, Tel. 0261/ 398-305, Fax -989, pa@hwk-koblenz.de

Stand: 04.05.2012

Zurück

Pressestelle

Telefon 0261/398-161
Telefax 0261/398-996

presse@hwk-koblenz.de

© 2014 Handwerkskammer Koblenz, letzte Aktualisierung: 17.09.2014