Kurse & Seminare finden



31 Ergebnisse; Seite 1 von 4

Anstrichsysteme in der Denkmalpflege

Einführung über Anstrichsysteme und deren Verwendung auf Putz- und Holzuntergründen sowie auf Holz- und Wandanstrichen innen und außen. Von der Beurteilung von Altanstrichen über die fachgerechte Vorbereitung von Untergründen bis hin zur Auswahl des geeigneten Anstrichsystems werden Probleme und Risiken sowie mögliche Lösungen praxisnah erörtert.

Dämmsysteme

Innendämmung ist nach den Vorgaben der Energieeinsparverordnung auch bei bestehender bzw. historischer Bausubstanz ein oft unverzichtbarer Bestandteil einer Sanierung.

Dokumentation

Die genaue Erfassung des Zustandes und der Gegebenheiten an einem Objekt ist die Grundlage denkmalpflegerischen Arbeitens. Vor, während und nach Restaurierungsmaßnahmen muss ein Objekt genauestens beobachtet und zeichnerisch, schriftlich sowie fotografisch dokumentiert werden.

Energetische Optimierung historischer Bausubstanz

Was kann man tun, wenn man einen Altbau energetisch optimieren will, zugleich jedoch historische Bausubstanz sowie erhaltenswerte Ausbauteile bewahren muss? Das Seminar behandelt das Vermeiden von Folgeschäden aufgrund falscher Materialien und Systeme sowie Entwicklung denkmalgerechter und bauphysikalisch verträglicher Lösungen.

Fachkraft Lehmbau DVL

Die durch den Dachverband Lehm e.V. entwickelte Qualifikation Fachkraft im Lehmbau ist ein handwerksrechtlich anerkannter Weiterbildungskurs. Erfolgreiche Absolventen können für die besondere Sparte Lehmbau den Eintrag in die Handwerksrolle beantragen. Ein solcher Eintrag ermöglicht es, ein Handwerks-Unternehmen im Lehmbau zu führen.

Fachwerkbau - Erhalt und Sanierung

In dem Seminar werden an Praxisbeispielen Möglichkeiten bei der Sicherung, Sanierung und Mo-dernisierung von Fachwerkbauten aufgezeigt, um den Bauherren bei der individuellen Suche nach einem tragfähigen Kompromiss zwischen Anforderungen an den Bestand und der gewünschten Nutzung optimaler unterstützen zu können.

Fenster in der Denkmalpflege

Historische Fenster weisen je nach Epoche und Region spezifische Gestaltungsmerkmale, Proportionen und Details wie Profile, Verglasung, Beschläge und farbige Behandlung auf. Sie sind prägender Bestandteil eines Baudenkmals und damit wesentlicher Teil der originalen Bausubstanz. Die Reparatur bzw. die Umrüstung schadhafter historischer Fenster bedeutet gegenüber der heute üblichen Isolierverglasung keinen Nachteil

Gewölbebau- Theorie und Praxis

Theoretische Einführung in den Gewölbe- und den Bogenbau mit anschließender praktischer Ausführung der Errichtung von Bögen und eines Gewölbes.

Graue Energie

Graue Energie ist die Energie, die durch Langlebigkeit, nachhaltige Nutzung, Wiederverwendung und Reparatur „gewonnen und erhalten“ wird.

Grundlagen in der Denkmalpflege

Wer historische Bausubstanz erneuern will, braucht Kenntnisse, die sich nicht allein auf handwerkliches Wissen und Können beschränken. Handwerker und Architekten brauchen breite theoretische Grundlagen. Denkmalschutzgesetz, Unterschutzstellungen und Gestaltungssatzungen dürfen für sie keine Fremdworte sein.