Umwelt

Zentrum für Umwelt und Arbeitssicherheit
Das Zentrum für Umwelt und Arbeitssicherheit ist ein Biosolarhaus. Foto: HwK

Zentrum für Umwelt und Arbeitssicherheit (ZUA)

Das Zentrum steht seit 1991 Handwerkern für alle Fragen des Umweltschutzes, der Arbeitssicherheit der Energie- und Ressourceneffizienz zur Verfügung.

Der ökologische Gedanke für das Gebäude begann schon vor der eigentlichen Bauphase. Erdaushub und vorhandene Pflastersteine wurden nicht entsorgt, sondern aufgehoben und in späteren Bauphasen wiederverwendet. Das Fundament wurde so ins Gelände eingeplant, dass keine Bäume weichen mussten. Die Aufschüttung besteht zu 100 % aus Recyclingmaterial. Alle Baumaterialien sind recyclebar. Seit 2007 liefern 14 Photovoltaik-Module umweltfreundlichen Strom.

Durch das „Haus im Haus Prinzip“ werden Dämmung und solare Energiegewinne optimiert. Die äußere Hülle ist ein Stahlskelett-Holzbau. Dadurch kann der Innenausbau beliebig gestaltet werden.

Dienstleistungen des Zentrums für Umwelt und Arbeitssicherheit

Informieren

Wir informieren über die neueste gesetzlichen Regelungen sowie technische Trends im Umweltschutz, Arbeitsschutz und der Energie- und Ressourceneffizienz. Wir kommen wir gerne zu Vorträgen in Innungsversammlungen, Unternehmen oder sonstige Zielgruppen.

Beraten

Wir unterstützen die Unternehmen mit einer qualifizierten Beratung vor Ort direkt im Unternehmen.

Qualifizieren

Wir bieten Seminare, Tagungen und umfangreiche Qualifizierungen in den Themen rund um die Energieeffizienz, der Erneuerbaren Energien, dem Barrierefreien Bauen, dem gesunden Wohnen und den modernsten Umwelttechnologien an.

Projektarbeiten

In verschiedenen Projekten werden Fachthemen aufgegriffen und für das Handwerk aufbereitet. Die Projekte werden teilweise vom Bund oder Land gefördert.

Aktuelle Projekte

  • Ressourceneffizienz im Handwerk, gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung. Laufzeit 01.04.2014 – 30.06.2016. Mehr...
  • Mittelstandsinitiative Energiewende – in diesem Rahmen betreut die Handwerkskammer Koblenz die „Entwicklungswerkstatt – Energieeffizienz im Tischlerhandwerk“, gefördert durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BafA). Laufzeit 11.11.2013 - 31.12.2015 Mehr...

Abgeschlossene Projekte der letzten fünf Jahre

Gremienarbeit

Vertretung der handwerklichen Interessen bei Gesetzgebungsverfahren durch Stellungnahmen und durch die Teilnahme an Anhörungsverfahren.

Ansprechpartner

Kerstin Reek-Berghäuser

Kerstin Reek-Berghäuser
Diplom-Ingenieurin (FH)
Leiterin des Zentrums für Umwelt und Arbeitssicherheit

Telefon 0261/398-651
Telefax 0261/398-992

zua@hwk-koblenz.de

© 2014 Handwerkskammer Koblenz, letzte Aktualisierung: 01.08.2014